Bürger für Schlotheim e.V.

ein aktuelles Thema betrifft immer mehr Bürger der Stadt Schlotheim und Umlandgemeinden.

Hilfe wir haben keine Ärzte mehr!

Daher sahen wir uns als Verein bemüßigt, das Problem aufzugreifen und  anzugehen. Unsere (im Moment einzige) Ärztin wird auf Dauer den Patientenansturm allein nicht bewältigen können.
Auch fallen mittelfristig Ärzte im Umland aus, die in Rente gehen. Ob es Nachfolger gibt, weiß auch keiner.

Der Bau der umstrittenen Sozialstation in Obermehler wird keine nachhaltige Entlastung für den Schlotheimer Bürger bringen. Darin sehen wir als Verein keine Verbesserung für den "gemeinen" Schlotheimer.

Deshalb haben wir dazu ein Schreiben verfasst und an die aus unserer Sicht verantwortlichen Stellen geschickt, um auf die akuten Probleme aufmerksam zu machen.

Wegen dem momentan fehlenden Aktionismus der verantwortlichen Stellen haben wir beschlossen alle Unterlagen, Anschreiben und Antworten hier als Scan zu veröffentlichen.


  Datum Link Scan

den Anfang macht unser Anschreiben vom 18.05.2016

Verteiler:
Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (Rückmeldung telefonisch, mit Termin)
Dr. med. Annette Rommel, 1. Vorsitzende des Vorstandes
Dr. med. Thomas Schröter, 2. Vorsitzender des Vorstandes, Zum Hospitalgraben 8, 99425 Weimar, Fax: 03643 559-191

Kassenärztliche Vereinigung Bund (Bundesausschuss) (Rückmeldung schriftlich)
Dr. Andreas Gassen,  Vorstandsvorsitzender, Herbert-Lewin-Platz 2, 10623 Berlin, Fax: 030 4005-1590

Landesärtzekammer (Rückmeldung schriftlich)
Dr. Ellen Lundershausen,Präsidentin
Dr. Uwe Schotte, Vizepräsident
PD Dr. Ulrich Wedding, Vizepräsident,  Im Semmicht 33, 07751 Jena-Maua, Fax: 03641 614 - 109

Ministerium f. Gesundheit und Soziales (Rückmeldung schriftlich)
Heike Werner, Werner-Seelenbinder-Str. 6, 99096 Erfurt

Bundesministerium für Gesundheit
Hermann Gröhe, Friedrichsstraße 108, 10117 Berlin, Fax: 030 18441-4900

Ministerpräsident des Freistaates Thüringen (Rückmeldung schriftlich)
Bodo Ramelow, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt

Thüringer Finanzministerium
Heike Taubert, Ludwig-Erhard-Ring 7, 99099 Erfurt

Landrat
Harald Zanker,  Lindenbühl 28/29, 99974 Mühlhausen (Termin)

Bürgermeister
Hans Joachim Roth, Markt 1, 99994 Schlotheim (in der Stadtratsitzung)


Landtagsabgeordnete
Frank Kuschel (Linke)
Elke Holzapfel (CDU)
Jörg Kubitzki (Linke) (Rückmeldung schriftlich)
Björn Höcke (AFD)
Dorothea Marx (SPD),
Astrid Rothe-Beinlich (Grüne)

Petitionsausschuß:
Anett Lehmann

Bundestagsabgeordnete
Claudio Lemme (Rückmeldung schriftlich)
Christian Hirte

Stadtrat (17.05.2016) (in der Stadtratsitzung)

18.05.2016  
Antwort des gemeinsamen Bundesausschusses  (G-BA) 26.05.2016

Antwort vom Bundestagsabgeordneten Claudio Lemme

30.05.2016  
Antwort vom Ministerpräsidenen Bodo Ramelow 31.05.2016  
Unterlagen aus dem Termin mit der KVT 02.06.2016
Antwort der Landesärztekammer 07.06.2016
Antwort von "Die Linke" 14.06.2016  
als Schlußlicht die Antwort unserer Gesundheitsministerin Heike Werner (SPD) 15.08.2016  

Da nun die "Bemühungen" hier endeten und keine weiteren nichtssagende Schreiben mit leeren Versprechungen mehr zu erwarten waren, haben wir uns entschlossen, eine Petition zu starten.
Mit dem seltsamen Schreiben vom Gesundheitsministerium hatten wir gar nicht mehr gerechnet. An dieser Stelle möchten wir uns ganz besonders bei Frau Seininger bedanken, die über 1000 Unterschriften gesammelt hat!

Petition E-681/16 08.08.2016
Eingangsbestätigung 10.08.2016  
Antwort des Petitionsausschusses - Ablehnung der Veröffentlichung 15.09.2016  
Unser Anschreiben zur Zusendung der Unterschriften 21.09.2016  
Unser Anschreiben zur Zusendung der Unterschriften (Nachtrag) 22.09.2016  
Antwort des Petitionsausschusses 07.12.2016  

Danach kam nichts mehr! kein Bescheid, kein Anschreiben, kein Arzt! Da mussten wir noch mal nachhaken, nicht daß jemand auf die Idee kommt, das auszusitzen. Leider hat sich auch niemand der zuerst angeschriebenen Empfänger mehr gemeldet. Wir gehen davon aus, daß die Antworten alles "WischiWaschi" waren, um das steuerzahlende Wahlvolk ruhigzustellen.

Unser Anschreiben an den Petitionsausschuss 06.04.2017  
Antwort des Petitionsausschusses über den Erhalt des Schreibens 19.04.2017  
       
Wir werden alle weiteren Antwortschreiben zu diesem Thema hier veröffentlichen.      

Der Petitionsausschuss des Thüringer Landtages bietet am Dienstag, 9. Mai, von 14 bis 18 Uhr eine Bürgersprechstunde
im Landratsamt Gotha (Raum 207, 18.-März-Str. 50) an. Interessierte Bürger werden gebeten, vorab telefonisch einen
Termin zu vereinbaren unter 0361 377-2135